Leutschach nach Ungarn

Die Fahrt nach Ungarn habe ich auf Nebenstrassen begonnen, die sind zwar hübsch aber man kommt praktisch nicht vorwärts. An der ungarischen Grenz angekommen, wurde das Navi auf Hauptstrassen ungetrimmt und es wurde immer heisser. Kurz vor dem Ziel: 38 Grad und zwei Liter Wasser getrunken!

Das Navi kannte die Adresse meines ungarischen Kollegen nicht und so musst ich mich in diesem kleinen Dorf, mit Händen und Füssen, nach dem Weg erkundigen.

Dieser Beitrag wurde unter Nach Ungarn veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s